Screenshots wie bei OSX

erstellt am: // von: // Kategorie(n): Apple, Tweaks, Windows

Ein Punkt, der mich an Windows schon länger nervt, ist, dass man nicht so leicht Screenshots erstellen kann, wie unter OSX. Ich finde es extrem umständlich immer erst ein Grafikprogramm öffnen zu müssen, in das ich die Screenshots einfügen kann, um sie zu speichern.

Deswegen habe ich mir heute schnell die Screenshotfunktion vom Mac für Windows nachgebaut. Funktionieren tut das ganze über ein kleines Programm, was im Hintergrund läuft und dann auf bestimmte Tastenkombinationen wartet.

Bedienung

Drückt man Alt + Shift + 3, erstellt das Programm einen Screenshot vom gesamten Bildschirm und legt ihn im PNG-Format auf dem Desktop ab.

Drückt man Alt + Shift + 4, gelangt man in einen Modus, in dem man einen Ausschnitt auswählen kann, der dann ebenfalls als PNG-Datei auf dem Desktop abgelegt wird. Dieser Modus kann jederzeit mit Esc abgebrochen werden

Installation

Zur Installation reicht es, das Programm irgendwo auf der Festplatte abzulegen und danach in den Autostart zu packen, sodass das Programm im Hintergrund läuft. Das Programm macht an dem Rechner keinerlei Veränderungen außer dem Abspeichern der Screenshots.

Hier geht’s zum Download: Screenshots.exe (300kb)

Um unter Windows ein Programm in den Autostart zu packen, reicht es, in folgendem Ordner eine Verknüpfung zu dem Programm anzulegen:

C:\Users\<Username>\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup

Kommentare

Also im Prinzip gibt es ja bereits ein ähnliches Tool „SnippingTool“ in Windows, nur ist es nicht über eine Tastenkombi erreichbar. Das lässt sich allerdings einfach über eine Verknüpfung lösen, bei welcher unter Eigenschaften eine Tastenkombination angelegt wird.

Allerdings werden hier dann noch ein oder zwei Klicks benötigt, bietet aber auch mehr Optionen als nur 2 Tastenkombis.

Genau darum ging es ja – Die Anzahl der nötigen Klicks absolut zu minimieren 😉 Und vor allem das Ausdenken eines Dateinamens etc. zu sparen…

Meistens braucht man eh nicht mehr, als das, was diese beiden Tastenkombinationen tun.

Eigenen Kommentar verfassen

(wird nicht veröffentlicht)

Wenn Sie dieses Formular abschicken, speichert diese Seite Ihren Namen, Ihre Email und Ihre Webseite in Form von Browser-Cookies, sodass Sie diese Informationen nicht erneut eintippen müssen. Durch Abschicken dieses Formulars stimmen Sie dem Setzen dieser Cookies zu.